Kamtschatka, eine Halbinsel am nordwestlichen Ende des asiatischen Kontinents, ist ein Paradies für Abenteurer und Naturliebhaber fernab des Trubels. Trotz seiner Form erreichen Kamtschatka-Reisende das Gebiet nur mit dem Schiff oder Flugzeug. Keine Straße führt auf diese Halbinsel. Mehr als die Hälfte der 400.000 Einwohner leben in der Hauptstadt Petropawlowsk-Kamtschatskij. Das Zentrum der Insel ist von Vulkanen geprägt. Von über 180 sind noch 28 aktiv.

Bären nach dem Mittagessen: Verdauen nach dem Lachsfang

Bären: Verdauen nach dem Lachsfang

1996 wurde die größtenteils als Naturpark ausgewiesen Halbinsel von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt und das nicht ohne Grund. Kamtschatka zeichnet sich durch seine einzigartige Natur aus. Sie ist für ihre einmalige Artenvielfalt bekannt. Reißende Flüsse, fischreiche Seen, schneebedeckte hohe Berge und dichte Wälder prägen die überwiegend wildwachsende Landschaft. Die vielen Flüsse und Seen sind Lebensraum und Nahrungsquelle für unzählige Tierarten. Oft beobachten Touristen Bären beim Lachsfang. Meeresotter, Braunbären und Riesenadler leben hier in Freiheit. Russlands Nordwesten ist ein naturbelassenes Kleinod.

Dieses Gebiet ist für jeden eine Reise wert, der dem Massentourismus entfliehen möchte. Gäste reisen nach Kamtschatka zum Trekking, Skilanglauf und Fischen. Mit fachkundiger Führung besteigen sie aktive Vulkankrater und beobachten freilaufende Bären. Als Kamtschatka -Spezialist bietet Baikaltours eine 18tägige unvergessliche Erlebnisreise. Den rauen aber herzlichen Charme dieser entlegenen Region spüren die Gäste auf Fahrten durch unberührte Landschaft. Übernachtet wird in Zelten, Hotels oder bei Familien. Ein besonderes Erlebnis ist das Baden an heißen Quellen. Die schönsten Plätze zeigt ihnen Baikaltours.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Kontakt:

Baikaltours

Kamtschatka Reise mit Baikaltours

Kamtschatka Reise mit Baikaltours

Ostkirchstrasse 65
47574 Goch
Telefon: 02823 / 419748
Telefax: 02823 / 419749
E-Mail: info’at’baikaltours.de