Um auf einer Reise nicht unangenehme Überraschungen zu erleben und in einer ausländischen Apotheke händeringend das richtige Mittel zu suchen, sollte der geübte Reisende seine Reiseapotheke gezielt ausstatten. Die Gesundheit ist eines der wichtigsten Wohlfühlfaktoren, daher gehört eine gut ausgestattete Reiseapotheke unbedingt ins Gepäck. Wer die wichtigsten Spielregeln beachtet, wird dadurch für die meisten Situationen gerüstet sein.

Ziel der Reise beachten
Für die richtige Füllung der Reiseapotheke muss dabei einiges bedacht werden. Führt der Trip ins Ausland, gelten andere Regeln als bei einer Fahrt in den Harz beispielsweise. Reisen innerhalb Europas erfordern eine kleinere Ausstattung als eine Safari im Herzen Afrikas. Trotzdem sollte man einige Besonderheiten berücksichtigen. In Stockholm ist meist keine Sonnencreme, sondern eher ein guter Mückenschutz erforderlich, eine Städtereise nach Berlin oder Paris dagegen kann schon höhere Temperaturen beinhalten. Passen Sie den Inhalte ihrer Apotheke immer den örtlichen Bedingungen an! Je nach Reiseland findet man die notwendigen Impfungen im Vorfeld online auf den Seiten des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland.

Standardausstattung der Apotheke
Unbedingt in die Tasche gehören Mittel zur Versorgung von Wunden. Hierzu zählen Pflaster, Verband, Wundcreme und ein Mittel zur Wunddesinfektion. Ebenso sollte ein Mittel gegen Fieber und Schmerzen enthalten sein. Ob Pfefferminzöl gegen Kopfschmerzen oder andere natürliche Mittel oder den Klassiker mit Paracetamol, hierbei können die gewohnten Hausmittel verwendet werden. Da während einer Reise auch Durchfall und Übelkeit auftreten können, gehören diese Medikamente ebenfalls in die Reiseapotheke. Flohsamenschalen-Extrakt gilt übrigens als natürliches Stuhlregulans und können in beiden Fällen hilfreich sein.

Pflegemittel und Hautcreme
Für Reisen in sonnigere Gegenden sollten Mückenschutz, Sonnencreme, ein Apres-Sun-Mittel sowie eine ein Antiallergikum bedacht werden. Auch eine kühlende Hautlotion ist nie falsch am Platz.

Gewohnte Medikamente
In die Reiseapotheke gehören ebenfalls die persönlichen Medikamente wie Blutdruckmittel, Diabetesmedikamente, Verhütungsmittel oder Hormonpräparate wie beispielsweise Remifemin. Bedenken Sie dabei unbedingt die gesamte Reisedauer inclusive einer ungewollten Rückreiseverzögerung!