Am 9. November jährt sich der Fall der Mauer zum zwanzigsten Mal. Mit dem Ende des kalten Krieges endete auch die gegenseitige Spionage. Die Abhöranlagen wurden abgebaut und die Wiedervereinigung nahm seinen Lauf. Heute zwanzig Jahre danach erinnert nicht mehr viel an die damalige Zeit und so manch einer kann sich kaum noch vorstellen, wie es damals war.

In den Zeiten des kalten Krieges spielte ein Land durch seine Neutralität eine ganz besondere Rolle zwischen den damaligen Supermächten. Diese Zeit, als Agententhriller wie James Bond Hochkon­junktur hatten, lebt jetzt wieder auf. In dem ersten und einzigen Spionagemuseum Europas (http://www.vakoilumuseo.fi/kuvat/spideutch.pdf) erfahren die Besucher unter anderem, wie abgehört wird, welche Geheimschriften es gibt und was einen richtig guten Spion ausmacht. Den Zeiten des Kalten Krieges widmet das Museum einen extra Bereich.

Zu bewundern ist all das in der drittgrößten finnischen Stadt Tampere. Dort wurde in den Gebäuden einer ehemaligen Textilfabrik  das Vakoilumuseo, zu Deutsch Spionagemuseum, eingerichtet. Es ist mehr als ein klassisches Museum. Gäste können andere belauschen oder versuchen einen Safe aufzu­brechen. Sie enttarnen Verstecke und machen einen Agententest. Alle Exponate werden in einem deutschsprachigen Museumsguide erläutert.

Die interessanteren Einblicke in die Geschichte müssen erst entdeckt werden. Das Spionagemuseum hilft dabei auf ganz besondere Weise. Mit fintouring, dem Finnlandveranstalter, kommen Interessierte leicht nach Tampere. Wer nach dem Besuch des Spionagemuseums die europäische Geschichte noch vertiefen möchte, kann in dem nahegelegenen Lenin Museum mehr über den mächtigen Führer der Sowjetunion erfahren. Nicht mal in Russland gibt es ein solch interessantes Museum.

Ganz andere Interessen werden im Eishockey-Museum befriedigt. Im Land wo Eishockey einen Stellen­wert hat wie Fußball bei uns, informieren sich Eishockey-Fans ausführlich über die Geschichte und Entwicklung des Sports. Mehr Reisetipps für Tampere und seine umliegende Region gibt fintouring, der finnische  Reiseveranstalter, mit Sitz in Burgwedel bei Hannover.

Kontakt:

fintouring, der Finnlandveranstalter

fintouring, der Finnlandveranstalter

fintouring GmbH Reiseveranstalter
Zur Alten Burg 7
30938 Burgwedel

Telefon: (05135) 92 90 30
Telefax: (05135) 92 90 55

Email: info@fintouring.de
http://www.fintouring.de