Es ist zwar schon einige Zeit vergangen, seit sich der Eiserne Vorhang gehoben hat. Manche Länder sind aber trotzdem noch touristisch ziemlich unbekannt. Deshalb lohnt es sich ganz besonders, dorthin zu reisen. Zum Beispiel in die Ukraine, einen Austragungsort der Europameisterschaft im Fußball. Mit den Karpaten wartet dort ein interessantes Gebirge auf seine Entdeckung. Es gibt das Sprichwort: „Nur wo du zu Fuß gewesen bist, warst du wirklich.“ Deshalb erkunden Sie das Gebirge am besten beim Karpaten Wandern.

Unterwegs in einer dünn besiedelten Landschaft
Natur ist hier noch Natur, das werden Sie beim Karpaten Wandern erfahren. Die ukrainischen Karpaten zählen zu den dünn besiedelten Gebieten des europäischen Kontinents. Die Völker und Volksstämme, die hier leben, haben ihre Traditionen ganz besonders bewahrt, zum Beispiel die Huzulen. Ihre Lebensgrundlage bilden Viehzucht und Holzwirtschaft, und das bereits seit etlichen Jahrhunderten. Sie werden beim Karpaten Wandern eine Lebensweise sehen, die anders ist, als die Hochzivilisation in Deutschland. Eine deutschsprachige Reiseleitung öffnet Ihnen beim Karpaten Wandern viele Türen. Sie können sich ein Huzulenhaus ansehen und Einblick in historische Handwerkstechniken nehmen. Das wären zum Beispiel das traditionelle Töpferhandwerk, die Herstellung von Schafwolltechniken und die Herstellung von karpatischen Instrumenten. Es kann sogar sein, dass Ihnen vergessene karpatische Melodien vorgeführt werden.

Im ukrainischen Marktgewirr
Die Eigenheiten einer Region können Sie ganz gut auf den Märkten erfahren. Menschen, Gemüse, Fleischprodukte: Die Vielfalt der Karpaten wird vor Ihnen ausgebreitet. Mit einem deutschsprachigen Reiseführer können Sie den Markt in Werchowina einen Besuch abstatten. Hier erwerben die Einheimischen die Produkte für den Alltag. Mittlerweile hat man sich aber auch auf die Touristen ausgerichtet. Sie können Souvenire mit heim nehmen und sich an Ihre Karpatentour erinnern.

Doch bei einer Karpatentour sollte das Wandern im Mittelpunkt stehen, zum Beispiel auf den über 2000 Meter hohen Pip Ivan. Hier liegt sogar mitunter im Juni oder Juli noch Schnee. Eine beeindruckende Flora und Fauna erwartet Sie. Im Sommer blüht der wilde Rhododendron in bunter Farbenvielfalt.

Dreizackreisen beschäftigt sich mit der Veranstaltung von Reisen und Urlaub in der Ukraine für Individualreisende und Studienreisen für Gruppen. Dabei konzentriert sich der Reiseveranstalter auf Reisen, welche die Naturschönheiten der Ukraine näher bringen, zum Beispiel in den Karpaten und auf der Krim. Weiterhin organisiert er  individuelle Städtereisen nach Kiew, Lemberg, Odessa, Jalta, Czernowitz und in viele andere Städte, bei denen der Gast die kulturellen Besonderheiten des Landes in Osteuropa entdecken kann.

Die Reisenden schätzen vor allem naturverträgliches Reisen und persönliche Begegnungen mit den gastfreundlichen Bewohnern der Ukraine.

Dreizackreisen
Herr Jolivet
Graunstraße 36
13355 Berlin
Tel.: +49(0)30 46 777 146
Fax: +49(0)30 46 777 147
info(a)dreizackreisen.de