Afrika

East Africa Travel

East Africa Travel hat jahrelange Erfahrung in der Planung und Umsetzung von Reisen in den Osten Afrikas. Erfüllen Sie sich jetzt den Traum Ihres Lebens: Ob Serengeti, Kilimandscharo oder Maasai Mara, als Insider planen wir schnell und zuverlässig Ihre Traumsafari nach Ihren persönlichen Wünschen und Anforderungen.

neu

 

Rajab Hamisi Reisevermittlung
In den Ilgenwiesen 11
74523 Schwäbisch Hall
Fon +49 1715801400
info@east-africa-travel.com
www.east-africa-travel.de

 

Auf Weiten und in einen Spiegel blicken – Uganda Reisen

Winston Churchill nannte Uganda die „Perle Afrikas“. Wie richtig der britische Politiker damit lag, beweist sich bei einer Safari-Tour durch den Queen-Elizabeth-Nationalpark. Endlose Ebenen, verwunschene Kraterseen und Papyrus-Sümpfe dominieren die Szenerie. Wer im Safari-Jeep sitzend einige uralte Baumreihen bestaunt, wird verwundert über das Verhalten der Queen-Elizabeth-Löwen sein. Die Großkatzen haben eine seltene Angewohnheit entwickelt. Sie ziehen sich auf bequeme Astgabeln zurück und dösen genüsslich im Schatten der Akazien. Die Baum-Löwen meinen jedoch nicht das einzige Highlight des Schutzgebietes. Das Besucherzentrum auf der Mweya-Halbinsel lässt die Herzen passionierter Ornithologen höher schlagen. Es liegt zwischen Eduardsee und Kazinga-Kanal und wird vom lauter Geschnatter teils buntgefiederter Zugvögel erfüllt. Jahr für Jahr landen hunderttausende Tiere auf den Gewässern und formieren gemeinsam mit den einheimischen Pelikanen und Flamingos ein zauberhaftes Naturschauspiel.

Dichte Wälder und verschlungene Pfade

Gleich hinter dem Eduardsee steigen steile Bergflanken gen Himmel und kündigen die Virunga-Vulkane an. An ihren Hängen gedeiht einer der letzten nebligen Bergregenwälder der Erde. Hierher hat sich die Population der noch rund 800 wildlebenden Berggorillas zurückgezogen. Die faszinierenden Tiere meinen damit eine der am meisten bedrohten Spezies weltweit. Im Bwindi-Nationalprak kommen Reisende in den Genuss, jene in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten zu dürfen. Die Wälder sind dicht und strahlen eine überirdische Schönheit aus. Sie gehören zu den ältesten Baumbeständen des Globus und füllen die Bezeichnung „Urwald“ mit romantischen Impressionen und herrlichen Panoramen. Seit der letzten Eiszeit hat sich ihr Antlitz kaum verändert. Über verschlungene Pfade nähert man sich den Familienverbänden und beobachtet aus sicherer Entfernung, wie die Gorillas ihren Alltag bestreiten. Mehr Informationen über die Trekkingtouren zu den Berggorillas des Schutzgebietes erhält man beispielsweise unter www.uganda-reisen.de.

Gemeinsamkeiten sind zu erkennen Obwohl Schimpansen und Bonobos genetisch näher mit dem Homo sapiens verwandt sind, irritiert kaum ein Primat den Menschen so sehr wie der Gorilla. Sein bulliger, massiger Körperbau zwingt ihn zu einem Leben auf dem Waldboden. Für Baumkronen bringt der Berggorilla nicht die physischen Voraussetzungen mit. So laufen die Tiere mitunter auf zwei Beinen umher oder bewegen sich im Knöchelgang behände durch das Unterholz. Ihre Gestik und Mimik erinnert an menschliches Verhalten und gerade die Jungtiere weisen deutliche Ähnlichkeiten mit Säuglingen auf. Als würden die Reisenden in einen Spiegel blicken, stehen sie atemlos vor einer Gorilla-Dame samt Baby und werden entzückt sein. Den Primaten geht es indes nicht anders. Sie zeigen großes Interesse an den menschlichen Besuchern und scheinen die Gemeinsamkeiten ebenfalls zu erkennen. Beobachten Parkbesucher die Halbwüchsigen beim Herumtollen, fühlen sie sich gewiss an spielende Grundschulkinder erinnert. Weil die Berggorillas des Bwindi-Waldes seit Jahrtausenden von ihren Artgenossen isoliert leben, gelten sie als eigene Unterart. Ihr schwarzes Fell, die stämmige Statur und die flache Stirn sprechen dafür. Auch ernähren sie sich als eine der wenigen Affenarten fast ausschließlich von frischen Blättern und verschmähen nicht-vegetarische Kost gänzlich.

Botswana: Ein Traum für Tierfreunde und Naturverbundene

Inmitten von Afrika liegt das wunderschöne Urlaubsland Botswana, welches mit einer Fläche von über 580.000 Quadratkilometern gigantische Ausmaße annimmt. Und obwohl es flächenmäßig acht Mal so groß ist wie Deutschland, so ist doch die Bevölkerungsdichte mehr als bescheiden. Im südlichen Teil Afrikas gelegen, entwickelt sich Botswana zu einem touristischen Anziehungspunkt, den man unbedingt einmal mit eigenen Augen gesehen haben muss. Die Landschaften sind facettenreich, der Artenreichtum in der Tierwelt ist gewaltig und wunderschön gelegene Lodges laden für Urlauber zum Verweilen ein. Botswana ist geprägt vom Chobe Nationalpark, der Kalahari Wüste, den Salzpfannen, den Victoria Wasserfällen und dem Okavango Delta. Außerdem gilt eine Reise nach Botswana als absolut sicher für Touristen, da die politische Ordnung mehr als stabil ist und von keinerlei Unruhen bedroht wird.

Das Tierreich im Chobe Nationalpark

Als wichtigster Anlaufpunkt einer Botswana Reise sollte stets der Chobe Nationalpark genannt werden. Das gesamte Gebiet umfasst eine Fläche von 11.000 Quadratkilometern und bildet ein Schutzgebiet für das Tierreich. Der Chobe Nationalpark gliedert sich in zwei Bereiche auf. Das erste und wohl größte Gebiet ist flach aber auch sumpfig gehalten, so dass es speziell in den Regenmonaten von einer Überschwemmung bedroht wird. Deshalb halten sich Reisende vielmehr im Süden des Nationalparks auf und verbringen atemberaubende Nächte in der freien Natur. Das Gebiet ist dort wesentlich trockener und kommt eher einer Savanne gleich. Als Übernachtungsmöglichkeiten haben Touristen die schwere Qual der Wahl zwischen eher bescheidenen Camps und sogenannten Luxus Lodges, die jede Menge Komfort versprechen. Der Chobe Nationalpark beherbergt unzählige Tierarten wie Büffel, Antilopen, Leoparden, Elefanten, Löwen, Zebras und Giraffen. Zu einem bedrohlichen Problem sind jedoch die Elefanten geworden, da die Tiere erhebliche Flurschäden anrichten. Die Anzahl allein an Elefanten schätzen Tierschützer derzeit auf 60.000 Stück, wobei noch kein Ende abzusehen ist.

Weitere Highlights einer Botswana Reise

Damit man sich ausgiebig auf eine Botswana Reise vorbereiten kann, sollte man sich die Internetseite www.botswana-reisen.de etwas genauer betrachten. Hier findet man unzählige Informationen zum Chobe Nationalpark sowie anderen Highlights, die das Land zu bieten hat. In der Kalahari Wüste kann man sich den rot gefärbten Sand durch die Zehen rieseln lassen oder aber man begibt sich auf die Reise zu den einzigartigen Victoria Wasserfällen. Neben einem beeindruckenden Naturschauspiel ist man dort umgeben von einem Regenwald, in dessen Mitte zahlreiche Tierarten zu Hause sind. Somit gestaltet sich eine Botswana Reise zu einem facettenreichen Naturschauspiel, das ein Highlight nach dem anderen bereithält.

Dein Urlaub – eine Reise nach Indien oder Afrika?

Möchtest du im Urlaub Indien kennen lernen, wirst du dich für den Norden oder den Süden des Subkontinents entscheiden müssen, weil die Entfernungen einfach zu groß sind.
In Afrika schließlich findest du mehr als 50 unterschiedliche Staaten, die es zu entdecken gilt.
Um dir Anregungen für deinen Urlaub und somit einer Reise nach Indien oder Afrika zu holen, besuche am besten jetzt gleich den Blog „Indien und Afrika Reisen„.

Eine Reise nach Indien – der etwas andere Urlaub

Indien ist ein Land mit vielen Gegensätzen. Arm und Reich leben hier fast Tür an Tür und neben monumentalen Bauwerken wie dem Taj Mahal gibt es zahlreiche Armenviertel in Kalkutta, Delhi oder Mumbai.
Willst du dieses Land bereisen, kannst du dich entweder einer organisierten Tour anschließen oder versuchen, dich auf eigene Faust fortzubewegen. Ein Auto wird nur mit Fahrer vermietet, was angesichts der Verkehrssituation in den Städten nicht erstaunt, denn hier musst du Nerven wie Drahtseile besitzen. Du weißt nie, ob ein Radfahrer links oder rechts überholt, wann ein Viehtransport die Straße überquert oder welchen Zweck überhaupt Ampeln besitzen. Ortskundige Fahrer lassen den Besucher in die Faszination dieses riesigen Landes eintauchen und neben den Städten zählen die landschaftliche Vielfalt und der Artenreichtum an Tieren und Pflanzen zu den Höhepunkten dieses Landes.
Wenn du allerdings Indien hautnah erleben möchtest, dann kaufe dir ein Zugticket und erlebe eine abenteuerliche Reise in zum Teil hoffnungslos überfüllten und zum Teil sehr alten Zügen, knüpfe dabei Bekanntschaften und lerne die indische Gastfreundschaft kennen.
Aber auch in Afrika erwartet Touristen ein echtes Erlebnis, denn den Kontinent mit den vielen unterschiedlichsten Kulturen muss man einfach lieben.

Eine Reise nach Afrika – der etwas andere Urlaub

Den Gegensatz zwischen Arm und Reich wirst du in vielen Ländern Afrikas ebenso sehen wie in Indien.
So kann es passieren, dass du auf einer Straße in Südafrika die Wellblechhüttenbehausung der armen Bevölkerung zur rechten Seite vom Auto aus siehst, während auf der linken Seite luxuriöse Anwesen den Horizont dominieren. Gerade ein Land wie Südafrika hat nach der Weltmeisterschaft 2010 bei Touristen enorm an Popularität gewonnen und erfreut sich hoher Besucherzahlen. Hier kannst du deinen Wagen selbst steuern, findest ein gutes Netz an Unterkünften und wirst dich vom ersten Moment an wohlfühlen.

Beide Destinationen, Indien als auch Afrika, eignen sich für einen Urlaub alleine, zu zweit oder mit der ganzen Familie. Und egal, ob du an der Kultur oder der reichhaltigen Tierwelt interessiert bist oder einfach nur Badefreuden genießen möchtest, du wirst auf beiden Kontinenten auf deine Rechnung kommen.

Fotoquelle: Vivek Chugh – vivekchugh.com

Weitere Informationen jetzt auf Indien und Afrika Reisen.
Klicke hierzu auf das Banner:

Indien und Afrika Reisen

Ich wünsche dir für deinen Urlaub bzw. deine Reise nach Indien oder Afrika jetzt schon einen erlebnisreichen Aufenthalt mit unvergesslichen Eindrücken!

Walter Bracun
Indien und Afrika Reisen

Flitterwochen auf Mauritius

Das sanfte Rauschen der Wellen, eine erfrischende Brise Wind und die wärmenden Strahlen des Sonnenuntergangs auf der Haut, während zu zweit ein romantisches Candle-Light-Dinner am Strand genossen wird… In Mauritius wird die Hochzeitsreise zu einer unvergesslichen Zeit für frisch Angetraute. Dafür sorgen nicht nur die traumhaften Strände, sondern auch die herrliche Natur und die sehenswerten Städte. Eine Auswahl der schönsten Ziele findet an hier auf http://www.perfekte-hochzeitsreisen.de/

Für Verliebte ist dieser Inselstaat im Indischen Ozean die ideale Destination. Er besteht aus zwei großen und mehreren kleinen Inseln, ist vulkanischen Ursprungs und bietet aufgrund der hohen Fruchtbarkeit eine üppige Vegetation und reiche Tierwelt. Sehenswert sind beispielsweise die Botanischen Gärten von Pamplemousses. Diese gehören zu den schönsten botanischen Gärten der Welt und locken mit Gewächsen wie Zimt, Mango, Papaya, Muskat, Litschis und Wasserlilien – ein paradiesischer Platz zum Entspannen und Wohlfühlen. Daneben ist auch ein Besuch des Casela Vogelparks überaus lohnenswert bei einer Hochzeitsreise nach Mauritius.

Auf einem circa 8 Hektar großen Freigehege sind über 150 verschiedene Vogelarten und andere exotische Tierarten in aller Ruhe zu bestaunen. Weitere Highlights sind der Black River Gorges National Park, die zahlreichen Korallenriffe, der heilige See Grand Bassin, der in einem Vulkankrater liegt, und die Lagunen-Insel Ile aux Cerfs. Auch den Ort Chamarel sollten sich die Verliebten ansehen. Hier sind unter anderen die an eine Mondlandschaft erinnernde, siebenfarbige Erde zu sehen und der Chamarel Wasserfall. Ebenso romantisch wie der Chamarel Wasserfall sind die Rochester Wasserfälle oder die Tamarin Wasserfälle.

Wenn während der Flitterwochen auch ein paar kulturelle Schätze des Inselstaates kennengelernt werden wollen, so sind die Hauptstadt Port Louis mit dem schönen Hafen, die Stadt Curepipe und Moka mit dem Eureka Kolonialhaus überaus sehenswert. Ob Tauchen, Schnorcheln, Wandern, Sightseeing oder einfach nur die Seele in einer bequemen Hängematte zwischen zwei Palmen baumeln lassen – während einer Hochzeitsreise auf Mauritius kann einerseits entspannt und andererseits ein Aktivurlaub erlebt werden.